Niederlage zum Quali- Auftakt

 

Am ersten Spieltag setzte es eine 2:5 Heimschlappe gegen Hamborn 07. Während wir spielerisch lange Zeit mithalten konnten, hatte der Gegner wesentlich mehr Reserven. Die Temperaturen schienen dem Gast überhaupt nichts auszumachen, von der ersten bis zur letzten Minute gingen die Löwen ein hohes Tempo.

Wir wollten uns möglichst gut verkaufen gegen ein Niederrheinliga erfahrenes Team und machten es zunächst richtig gut. In der 3. Minute setzten wir zum ersten Mal den Gegner unter Druck. Beim Klärungsversuch der Gäste landete der Ball genau vor die Füße von Nils und der brachte das Leder aus gut 18 Metern zum 1:0 im linken Eck unter. Was für ein Auftakt!!!

Hamborn versuchte die Spielkontrolle zu übernehmen, doch lösten wir unsere Defensivaufgaben in der Anfangsphase souverän. Offensiv setzten wir Nadelstiche, lauerten auf Konter. Dass wir das Umschaltspiel beherrschen zeigten wir dann in der 8. Minute, schnell ging es über Max zu Oliver. Im Laufduell setzte sich Oliver gegen seinen Gegenspieler durch und ließ von der Strafraumgrenze das 2:0 folgen. Hamborn schüttelte sich kurz und setzte uns weiter unter Druck, kam nach einem der vielen Standards zur ersten Chance in der 12. Minute. In der 16. Minute lenkte Julian einen Kopfball nach einer Eckenhereingabe über die Latte. Zwei Minuten später war es wieder ein Freistoß der für Gefahr sorgte, der Abschluss ging knapp daneben. Die Löwen waren oft einen Tick schneller am Ball, in den Zweikämpfen waren wir häufig nur zweiter Sieger. Dadurch gab es berechtigterweise viele Freistoßpfiffe und es kam ein wenig Hektik auf. Hamborn rannte bis zu diesem Zeitpunkt meist vergeblich an und wir hatten in der 21. Minute die Chance, auf 3:0 zu erhöhen. Was zunächst als überhasteter Abschluss aussah, entpuppte sich als äußerst tückisch. Der Schuss von Nils aus gut 20 Metern landete an der Latte.

In der 24. Minute wurde ein Klärungsversuch von unserer linken Seite abgefangen und es kam zu einem folgenschweren Zweikampf im Strafraum. Etwas ungestüm ging Luis zu Werke und traf den Ball klar, dennoch kam der Elfmeterpfiff. Der Schiedsrichter hatte die bessere Position, er wird wohl alles richtig gesehen haben. Hamborn verwandelte sicher und verkürzte auf 2:1. Kurz darauf leisteten wir uns defensiv einen kapitalen Aussetzer und plötzlich stand es 2:2. Nach dem Spielverlauf nicht unverdient, aber absolut unnötig. Die Jungs brauchten etwas, um den Schock zu verdauen, machten es dann aber wieder ordentlich. Hamborn kam in der Schlussphase der ersten Halbzeit zu keiner nennenswerten Chance. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ergab sich noch einmal die Chance für uns, das 3:2 zu erzielen. Nach einer Freistoßablage von Mo traf Luis leider nur ans Aluminium.

Wir hatten uns Respekt verschafft und Hamborn ging nach dem Seitenwechsel zunächst nicht mehr so ein hohes Tempo. Es dauerte bis zur 56. Minute, da vereitelte Julian mit einer guten Parade eine mögliche Führung der Löwen. Fast im Gegenzug ergab sich für uns die nächste Kontergelegenheit, doch machten wir diese durch eine knappe Abseitsentscheidung zunichte. Hamborn hatte die Spielkontrolle, wir lauerten auf Konter. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Beine schwerer und die Konzentration ließ nach. Zwei Wechsel brachten nicht die erhoffte Entlastung und ein Doppelschlag innerhalb von drei Minuten brachte uns auf die Verliererstraße. In der 67. Minute hatten wir mehrmals die Gelegenheit, das Spielgerät aus unserer Hälfte zu befördern, doch kam die Kugel immer wieder zurück. Etwas unglücklich legten wir diesen dann beim Klärungsversuch im Strafraum  für den Stürmer auf. Der nahm das Geschenk an und beförderte das Leder aus kurzer Entfernung zum 2:3 in den Giebel. Für den endgültigen Tiefpunkt sorgte ein direkt verwandelter Freistoß in der 70. Minute, den muss man eigentlich halten. Das Spiel war entschieden, dennoch ergab für Luis in der 77. Minute die große Chance, noch einmal  zu verkürzen. Dabei kombinierten wir gut, frei durchlaufend  kam der Abschluss an der Strafraumgrenze zu überhastet. Hamborn machte es mit dem Schlusspfiff besser, traf nach einer Ecke mit dem Kopf zum 5:2.

Die Jungs brachten sich durch unglückliche Aktionen und kapitalen Fehlern um den Lohn. Die Niederlage geht in Ordnung, war nach dem Spielverlauf aber absolut vermeidbar.

 

Im Kader: Julian, Yannis, Niek, Leander, Finn, Mo, Max, Antonio, Luis, Mehmet, Oliver, Nils, Marvin, Nico

 

Euer Guido

 

Sponsoren

Nächstes Spiel:

Sonntag, 25.06.17

NRL Qualifikationsspiel gegen VfB Homberg

Auswärts

Treffen: 09:00 Uhr

Anstoß: 11:00 Uhr

Adresse:

Rheindeichstraße 50

47198 Duisburg

Trainingszeiten

 

Montags:

18:30 - 20:00 Uhr

 

Mittwochs:

18:30 - 20:00 Uhr

 

Freitags:

18:00 - 19:30 Uhr

Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TUS Wickrath 2001